DDR-Kunst
Mit 270 Werken von 136 Künstlern der Gattungen Malerei, Zeichnung, Collage, Skulptur, Fotografie und Film zeigt die Bundeskunsthalle Kunst aus 40Jahren DDR.

Ausstellung

Die Ausstellung "DDR-Kunst" die seit 22.Oktober bereits läuft setzt sich mit dem Gesellschaftsraum DDR und seinem Kunstprogramm auseinander. Frei von gängigen Vorstellungen und Klischees versucht die Schau "DDR-Kunst" die Vielfalt künstlerischer Positionen sowie die Verwicklungen und Gemeinsamkeiten von widerständiger und angepasster Kunst zu zeigen.
Die Ausstellung widmet sich ausdrücklich den Kunstzentren der DDR: Berlin, Dresden, Halle, Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) und Leipzig. Berlin wird als Ballungsort verschiedenster Kunstanschauungen präsentiert. Leipzig zeichnete sich unter der Führung von Werner Tübke, Bernhard Heisig und Wolfgang Mattheuer als ein kritisches, aber auch bisweilen – unfreiwillig – staatsnah inszeniertes Zentrum heraus.
Aber auch Einzelgänger wie z.B. Gerhard Altenbourg und Carlfriedrich Claus finden in der Ausstellung "DDR-Kunst" Ihren Platz.
Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 13.Februar 2005.

Katalog zur Ausstellung "Kunst in der DDR"

weitere Buchempfehlungen zum Thema Kunst in der DDR:
DDR-Design 1949-1989
Plattenbau privat
Ein Palast und seine Republik

Bildnachweis:
Willy Wolff
1905 Dresden – 1985 Dresden
Lenin zum 100. Geburtstag
1970
Öl auf Hartfaser
Pan Wolff
© VG Bildkunst

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: