Künstler Romuald Hazoume erhält Arnold-Bode-Preis
Der westafrikanische Künstler und documenta 12 Teilnehmer Romuald Hazoumé erhält den Arnold-Bode-Preis.

Kunstpreis der Documenta

Bekannt wurde er u.a. mit seiner Installation "Dream". Ein aus 400 Kanister bestehendes Flüchtlingsboot. Hazoumé dazu:
"Ein Werk für die Trauer der afrikanischen Eltern, die nicht wissen, wo ihre Kinder sind."

Anzeige

Auf der documenta sind 4 afrikanische Masken aus Plastikkanistern vom Künstler zu sehen. Kassels Bürgermeister Thomas-Erik Junge über den Preisträger:
"Kraftvoll und engagiert greift Romuald Hazoumé die Ängste und Hoffnungen der heutigen Welt auf, die Folgen der Moderne, die fortgesetzte Geschichte von Sklaverei und Kolonialismus."

Der Arnold-Bode-Preis ist mit 10.000 EUR dotiert und wird seit 1980 an einen Künstler der documenta verliehen. Arnold Bode war Kunstprofessor und Begründer der documenta im Jahre 1955.

Süchtig nach Kunst?
Dann werde Art Junkie!
mehr erfahren

Arnold Bode News zum Thema: