Paul McCarthy Kothaufen hinterließ Schneise der Verwüstung
Ein riesiger aufblasbarer Kothaufen vom Künstler Paul McCarthy machte sich nach einer Sturmböe in Bern selbstständig.

aufblasbarer Kothaufen fliegt weg

Die Skulptur ist Teil einer Ausstellung des Zentrum Paul Klee in Bern. Die Schau "Jenseits von Eden. Eine Gartenschau" zeigt das Museum als einen Art Themenpark, bei denen die Ausstellungsflächen drinnen sowie die verschiedensten Bereiche im Außengelände genutzt werden.

Genau auf einen dieser Freiflächen wurde die Paul McCarthy Kothaufen Skulptur "Complex Shit" installiert. Nach einer kräftigen Sturmböe landete der riesige aufblasbare Kothaufen im Garten eines Jugendheimes. Auf dem Weg dorthin riss die Installation noch eine Stromleitung mit und beschädigte ein Gartenhäuschen.

Paul McCarthy Kothaufen

Foto: appelogen.be, flickr.com

Die Ausstellungsleitung hatte extra mit dem Wetterdienst zusammengearbeitet. Bei einer Sturmwarnung hätte man der Skulptur die Luft rausgelassen und diese sicher verankert. Leider kam aber keine Warnung.

Paul McCarthys Skulpturen

McCarthy ist für seine eigenwilligen Installationen und Skulpturen bekannt.

Paul McCarthy Santa Claus

Zum letzten Weihnachtsfest ließ er Schokoladenweihnachtsmann anfertigen, der ein opulentes Sexspielzeug in der rechten Hand hielt. Die limitierte Santa Claus Auflage von 1000 Stück ließ er dann über seine Galerie verkaufen.

Kunst verkaufen

Paul McCarthy News zum Thema: