erste Verhaftungen nach Van Gogh Raub
Nachdem spektakulären Kunstraub des Van Gogh Gemäldes "Die Mohnblumen", nehmen die Ermittlungen seltsame Konturen an.

der Kunstraub von Kairo

Bereits am Wochenende, kurz nach dem Raub des Van Gogh Gemäldes, gab man voreilig die Meldung raus, das die Täter gefasst seien. Bei den vermeintlichen Tatverdächtigen handelte es sich um zwei italienische Touristen, die auch Tag des Raubes im Museum gewesen sein sollten. Doch schon am selben Tag ließ man die beiden Verdächtigen wieder laufen.

neue Verhaftungen nach van Gogh Raub

Van Gogh Gemälde gestohlen
Kunstdruck jetzt ansehen
Foto: Posternachbildung von allposters.de
Heute nun wurden weitere Festnahmen bekanntgegeben. Wer nun denkt es handelt sich nun endlich um die wahren Täter, den belehrt der ägyptische Generalstaatsanwalt eines besserern. Man räumt erst einmal die eigenen Reihen auf. Bedeutet, es wurden nun fünf Beamte aus dem ägyptischen Kulturministerium, darunter auch Vize-Kulturminister Mohammed Schaalan, verhaftet. Nicht das diese direkt mit der dem Kunstraub in verbindung gebracht wurden, aber man wirft den Beamten massive Schlamperei und eine grobe Verletzung der Dienstpflicht vor.

Sicherheitsvorkehrungen funktionierten nicht

Nach Aussage des Generalstaatsanwalts waren nur 7 der 43 Überwachungskameras in Betrieb. Und nicht einmal eine der sieben einsatzfähigen Kameras funktionierte einwandfrei. Zwar existierte für jedes kostbare Gemälde eine eigene Alarmanlage, aber nicht eine war in Betrieb.

Kaum zu glauben mit welch laxen, ja schon fahrlässigen Verhalten die wertvollen Kunstwerke gesichert werden sollten. Vom Vincent Van Gogh Gemälde fehlt bisher aber weiterhin jede Spur.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

News zum Thema: