Frau attackiert 30-Millionen-Dollar Gemälde des Malers Clifford Still
Im Clifford Still Museum in Denver attackierte eine Frau ein 30-Millionen-Dollar Gemälde auf ganz besondere Art.

Po-Attacke gegen 30-Millionen-Dollar Kunstwerk

Laut denverpost.com habe die 36-jährige Frau zunächst das Gemälde mit nacktem Po attackiert, dann das Gemälde zerkratz und zum Schluss versucht auf das Millionen-Bild zu urinieren.
Betroffen ist das Clifford Still Gemälde "1957-J-Nr. 2.". Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Dollar geschätzt. Nach Polizeiangaben stand die Frau wohl unter Alkoholeinfluss. Der Vorfall ereignete sich kurz vor dem Jahreswechsel am 29.Dezember 2011. - mehr zu Clifford Still


Clifford Still Gemälde
Clyfford Still Auktion, Auktionskatalog Sotheby's
Das Museum wurde gerade erst am 18. November 2011 eröffnet und zeigt rund 2.400 des bedeutenden Malers Clifford Still. Ebenfalls im November wurde ein anderes Werk des Künstlers zur Finanzierung des Museums bei Sothebys versteigert. Das Bild “1949-A-No. 1,” erzielte damals den Rekordpreis von 61,7 Millionen Dollar und war damit das teuerste Gemälde im Jahr 2011, was versteigert wurde. In den vergangenen Jahren ist es in Museen immer wieder zu Attacken auf wertvolle Kunstwerke gekommen. Ob es nun zu erhöhten Sicherheitsmaßnahmen in Zukunft kommen wird?

zum Thema:
- Auktionshaus Sotheby's
- Putzfrau zerstört Kunstwerk



Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: