Auktion: Giacometti & Picasso fahren Rekordergebnis für Sotheby
Nach der enttäuschenden Auktion von Konkurrent Christie's, konnte das Auktionshaus Sotheby's gestern Abend 290,2 Millionen Dollar mit impressionistischer und moderner Kunst umsetzen. Eine Bronzebüste von Giacometti und Gemälde von Picasso waren die Garanten für das außergewöhnliche Ergebnis.

Auktionsergebnis: impressionistische + moderne Kunst

Sotheby's Auktion mit Giacometti & Picasso

Das Top-Los der Auktion war die Bronzebüste "Grande tete mince (Grande tete de Diego)" von Alberto Giacometti. Das Werk zeigt seinen Bruder Diego und wurde für 50,005 Millionen Dollar (inkl. Gebühren) an den New Yorker Händler Acquavella Galleries Inc. verkauft. Allein die sechs versteigerten Werke von Pablo Picasso erzielten bei der Sotheby's Auktion insgesamt rund 86,102 Millionen Dollar. "TÊTE DE FEMME" von 1935 (Schätzpreis $ 20 bis $ 30 Millionen) wurde für 39,925 Millionen Dollar versteigert. Die zweit teuerste Picasso-Arbeit des Abends, "MOUSQUETAIRE À LA PIPE", konnte sich der Händler David Nahmad für 30,965 Millionen Dollar sichern.

Auktionsrekorde für Giacomo Balla, Picabia & Courbet

Keine Auktion ohne Rekorde. Bei Sotheby's "Impressionist & Modern Art Evening Sale" waren es Werke des Futuristen Giacomo Balla und Bilder von Francis Picabia und Gustave Courbet, deren Werke neue Rekordpreise erzielten. Ballas "Automobile in Corsa", eine dynamische futuristische Malerei wurde für 11,477 Millionen Dollar versteigert. Der bisherige Auktionsrekord für Werke von Francis Picabia lag bei $ 2.915.234 ("Hera" 2/2012). Dieser wurde gestern eindrucksvoll gleich von zwei Picabia Arbeiten geknackt. "VOLUCELLE II" erzielte 8,789 Millionen Dollar und "L'OEIL" 4,309 Millionen Dollar. Gustave Courbets Klippenansicht in der Normandie "ÉTRETAT: LES FALAISES" erzielte mit 3,749 Millionen Dollar ebenfalls einen neuen Auktionsrekord für Werke des Künstlers.

gefragter Alberto Giacometti

Die Arbeiten von Alberto Giacometti gehören zu den begehrtesten Werken der Moderne in den letzten Jahren. Seine Skulptur "L'HOMME QUI MARCHE I" (Der Schreitende) wurde 2010 für 92,521 Millionen Dollar bei Sotheby's versteigert. Gestern erzielte ein Bild von Giacometti, welches ein Porträt seines Bruders Diego zeigt, für 32,6 Millionen Dollar versteigert, was einen neuen Auktionsrekord für Werke Giacomettis des Mediums Malerei bedeutete. Die Acquavella Galleries Inc. dürfte Giacomettis Bronzebüste "Grande tete mince (Grande tete de Diego)" (50,005 Mill. Dollar) für einen Kunden gekauft haben.
- Top10 - die teuersten Skulpturen bei Auktionen

Tipp: Michael Findlay, der die Acquavella Galleries Inc. in New York leitet, hat im letzten Jahr erschienenen Buch "Vom Wert der Kunst" uns als Leser ein wenig hinter die Kulissen des Kunstmarkts schauen lassen.

Vom wert der KunstVom Wert der Kunst: Ein Insider erzählt
Michael Findlay, Acquavella Galleries Inc.

Sotheby's Auktionsergebnisse im Überblick

12 der 64 angebotenen Lose blieben unverkauft. Insgesamt erzielten 5 Werke ein Auktionsergebnis von über 10 Millionen Dollar. Sotheby's gestrige Abendauktion mit einem Gesamtergebnis von 290,2 Millionen Dollar dürfte nach den scharfen Attacken des Hedgefonds Managers Daniel Loeb besonders den Sotheby's Ceo Bill Ruprecht zufriedengestellt haben. Daniel Loeb hatte mit seinen Third Point LLC Hedgefonds in den letzten Monaten sich eine 9,3-prozentige Beteiligung am Auktionshaus gesichert und in den letzten Wochen scharfe Attacken gegen das Management von Sotheby's gefahren.

Foto links: li: "Grande tete mince (Grande tete de Diego)" von Alberto Giacometti, Quelle: Estate of Alberto Giacometti/Fondation Giacometti/ADAGP/ACS/DACS/Sotheby's
Foto rechts: "Tete de femme" (March 12, 1935) von Pablo Picasso, Quelle: Estate of Pablo Picasso/Artists Rights Society/Sotheby's

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Rekordauktion News zum Thema: