Banksy - Schimpansen Parlament erzielt Rekordpreis von 11 Mio. Euro
Das Bild „Devolved Parliament“ des britischen Street-Art-Künstlers Banksy, erzielte gestern Abend in London den Rekordpreis von 11,06 Millionen Euro.

Auktionsrekord - das teuerste Banksy Bild

Banksy's „Parlament der Affen“ ist das nun teuerste Werk Street-Art-Künstlers. Das Bild zeigt Schimpansen statt Politiker im britischen Unterhaus. Natürlich ist „Devolved Parliament“ ("Dezentralisiertes Parlament") eine Anspielung auf den Brexit und insbesondere auf die heftigen und tumultartigen Brexit-Debatten im britischen Unterhaus.

Das 4 m x 2,5 m große Bild kann an Aktualität nicht übertroffen werden. Zwar war das Werk im März, kurz vor dem geplanten Brexit, in Bristol zu sehen, aber Banksy's „Parlament der Affen“ ist bereits 10 Jahre alt. Das erste Mal wurde es 2009 in einer Ausstellung, ebenfalls in Bristol, im Jahr 2009 gezeigt. Damals war der Titel des Bildes noch "Question Time" ("Fragestunde"). Banksy nahm sich die Freiheit und malte einige Details um.

Sotheby's schätzte das bisher größte Bild auf 1,6 - 2,2 Millionen Euro. Man konnte ahnen, dass der taxierte Schätzpreis nicht lange halten würde. Mindestens zehn Bieter wetteiferten um das Banksy Werk. Nach 13 Minuten war die Auktion vorbei und am Ende stand ein neuer Auktionsrekord für Banksy Werke! Der bisherige Rekordpreis für ein Banksy Bild lag bei rund 1,87 Millionen Dollar. Erzielt wurde dieser bereits im Jahr 2008 für die Arbeit "Keep it Spotless".

Nach der aufsehenerregenden "Girl with Balloon" Auktion, bei dem das Banksy Bild während der Versteigerung zur Hälfte geschreddert wurde, waren die Sicherheitskontrollen dieses Mal besonders hoch.

Foto: Banksy's Devolved Parliament (2009) © Bristol Culture

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Banksy News zum Thema: