Wolkenkratzer von Mies van der Rohe war Spitzenlos
Die Fotografie des Entwurfes vom "gläsernen Wolkenkratzer" des Architekten Mies van der Rohe wurde im Vorfeld der Grisebach-Auktion schon als Highlight gehandelt.

Auktionsergebnisse Villa Grisebach

Der Fotoabzug von Curt Rehbein wurde mit einem Schätzpreis von 18.000 – 24.000 ins Rennen geschickt und endete mit dem Rekordpreis von 84.490 Euro (inkl. Aufgeld).
Etwas überraschend erzielte eine Fotocollage von Peter Beard "1 Year old Mountain Gorilla. Rwanda before the Genocide" mit 36.890 Euro das 7-fache des Schätzpreises.

Nicht alles wurde verkauft!

Wolkenkratzer Mies van der Rohe
So fanden z.B. Aufnahmen des Modefotografen F.C. Gundlach, dem gerade im Berliner Martin Gropius Bau eine große Retrospektive gewidmet wird, keine Interessenten. Auch Fotografien von August Sander "Der Komponist" und Helmut Newton (2 Aufnahmen) fanden keine Käufer.
Die schon hier erwähnte Aufnahme von Carla Bruni fand dann auch noch einen Käufer für die realistische Summe von 2.737 Euro. Gerade bei Aufnahmen der französischen Präsidentengattin gab es in den letzten 2 Jahren teilweise unverständliche Preissprünge.
Insgesamt erzielte das Auktionshaus Villa Grisebach einen Erlös von 472.000 Euro.

Kunst verkaufen

Auktion News zum Thema: