Sensation: Wurde Courbet Gemälde L
In Frankreich herrscht große Aufregung um das Gustave Courbet Gemälde L'Origine du monde (Der Ursprung der Welt). Wurde die berühmte Akt-Darstellung etwa beschnitten?

Paris Match veröffentlicht neue Courbet-Theorie

Das französische Magazin "Paris Match" hat eine Theorie des Courbet-Experten Jean-Jacques Fernier veröffentlicht, wonach das Gemälde "L'Origine du monde" ("Der Ursprung der Welt") beschnitten sein muss. Ausgelöst wurde der Wirbel von einem anonymen Sammler. Dieser erwarb vor Jahren ein unsigniertes Porträt für 1.400 Euro in einem Pariser Antiquitätenladen. Im Jahr 2010 kontaktierte der Sammler, dessen Name nicht bekannt ist, den Courbet-Experten Jean-Jacques Fernier.

Nach Auffassung von Fernier könnte es sich bei der Abgebildeten um Joanna Hifferman handeln, eine Frau, die nicht nur bei Gustave Courbet Modell stand, sondern auch bei James McNeill Whistler. Nach einer Laboranalyse des Porträts, kam Jean-Jacques Fernier zu der Auffassung das Es beim berühmten "L'Origine du monde" Gemälde tatsächlich zu einer Beschneidung des Bildes kam. Und das wiederentdeckte Porträt von Joanna Hifferman könnte das fehlende Puzzleteil sein.

Sensation um berühmtes Courbet Gemälde?

Sollte sich die Theorie als richtig erweisen, wäre dies eine Sensation. Das "L'Origine du monde" Gemälde, gemalt um 1866 hängt seit 1995 im Pariser Musée d'Orsay. Eine Stellungnahme von Museumsseite gibt es allerdings noch nicht. Für den unbekannten Sammler und Besitzer des Porträts wäre dies ein finanzieller Coup. Sollte sich die Geschichte bestätigen, schätzen Experten den Wert des Porträts von Joanna Hifferman auf eine zweistellige Millionenhöhe.

Anzeige
Exklusive Kunst kaufen - Editionen, Skulpturen, Unikate
jetzt ansehen

Courbet News zum Thema: