Hitlers Kunstsammlung Online
"Sonderauftrag Linz" - Es sollte das größte Kunstmuseum werden. Von Ende der 30er Jahre bis 1945 kauften und beschlagnahmten spezielle Hitler Trupps Kunstwerke in großen Menge.

Datenbank Restitution Raubkunst

Bilder, Möbel, Skulpturen, Porzellan und Tapisserien sollten für das geplante Linzer Kunstmuseum und anderen Sammlungen zusammengetragen werden. Es sollten alle bedeutenden Künstler und Werke des 15. bis 19. Jahrhunderts vertreten sein.
Hitler, ja selbst bei der Aufnahmeprüfung der Wiener Kunstakademie gescheitert, stellte für diesen Plan rund 130 Millionen Reichsmark zur Verfügung. Der damalige Durchschnittslohn lag bei 150 Reichsmark (Quelle Spiegel).

weitere Themen:
- Raubkunst
- entartete Kunst
- Cornelius Gurlitt

Datenbank Hitlers Kunstsammlung

Wie groß die Anzahl der Kunstwerke insgesamt ist, die in diesen Jahren gekauft bzw. beschlagnahmt wurden, ist bis heute unklar. Das deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin, hat nun in Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv eine Datenbank mit 4731 Werken online gestellt. ie Anzahl der werke stellt nur einen kleinen Ausschnitt der tatsächlich damals zusammengetragenen Werke dar.
Ein großer Glücksfall zur Aufarbeitung war, das die Amerikaner nach Kriegsende 40.000 beschlagnahmte Kunstwerke auf Karteikarten archivierten. Auch der damalige Leiter des "Sonderauftrag Linz", Dr. Hans Posse, katalogisierte die Werke mit Fotografien.

Recherche in der Datenbank

Die Datenbank des DHM soll hauptsächlich zu Forschungszwecken dienen und vielleicht dazu beitragen, ungeklärte Restitutionsfragen klären zu können.
Recherchieren kann man nach Provenienz, Titel, Künstler und Verbleib der Kunstwerke. So finden sich viele Werke von Künstlern wie Rembrandt, Vermeer, Rubens und Canaletto im Bestand.

Mit der DHM Datenbank zu "Hitlers Kunstsammlung" ist ein weiteres wichtiges Rechercheinstrument online gegangen. Am Ende des Jahres soll eine weitere Datenbank folgen. Diese soll dann Raubkunst der Alliierten beinhalten. Viele Kunstwerke wurden damals in eine Salzmine bei Altaussee/Österreich gebracht.
zur DHM-Datenbank

Das Braune Haus der Kunst. Hitler und der Sonderauftrag Linz

zum Buch / kaufen

Hitlers Museum

zum Buch / kaufen

Anzeige
Exklusive Kunst kaufen - Editionen, Skulpturen, Unikate
jetzt ansehen

Hitler News zum Thema: