Henri Nannen Preis für Fotograf F.C. Gundlach
Für sein Lebenswerk erhält der Fotograf und Stifter F.C. Gundlach den Henri Nannen Preis 2012.

Auszeichnung für Lebenswerk

Der mit 35.000 Euro dotierte Preis vom Verlagshaus Gruner + Jahr und der Zeitschrift stern wird F.C. Gundlach für sein publizistisches Lebenswerk verliehen. Das Interesse an der Fotografie entdeckte Gundlach schon als Jugendlicher. In Kassel absolvierte er schließlich dann auch eine Ausbildung zum Fotografen. In Deutschland wurde er vor allem als Modefotograf F.C. Gundlach bekannt.

Zweite Laufbahn mit Fotolabor und als Kurator
Anfang der 1970er Jahr gründete er dann das PPS-Fotolabor für Profifotografen mit zusätzlichem Mietstudio. In der gleichnamigen Galerie veranstaltete F.C. Gundlach immer wieder bemerkenswerte Foto-Ausstellungen mit Werken von internationalen Topfotografen wie Richard Avedon, Horst P. Horst oder Irving Penn.

F.C. Gundlach

Zunehmend widmete sich der heute 85-jährige Gundlach auch dem Sammeln von Fotografien, was zur Folge hatte, dass er im Jahr 2000 die Stiftung F.C. Gundlach „zur Förderung der Fotografie als künstlerisch und gesellschaftlich bedeutendes Kulturgut“ gründete. Auch das Haus der Fotografie in den Deichtorhallen Hamburg wäre ohne Gundlach nicht vorstellbar. Als Gründungsdirektor war er von 2003 bis 2005 auch als künstlerischer Leiter verantwortlich.
Im Jahr 2009/2010 fand im Berliner Martin-Gropius Bau eine große Retrospektive zum fotografischen Werk von F.C. Gundlach statt. Damals erschien der noch immer sehr zu empfehlende Bildband "F.C. Gundlach. Das fotografische Werk".

Die Preisverleihung findet am 11. Mai 2012 statt und kann sogar per live-stream auf stern.de verfolgt werden.

Links zum Artikel:
- Bildband F.C. Gundlach. Das fotografische Werk
- mehr zu Richard Avedon, Horst P. Horst und Irving Penn

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: