Street Art Künstler Banksy verkaufte Originale am Straßenrand
Am Sonntag ließ der Street Art Künstler Banksy am Straßenrand in der Nähe des Central Parks in New York verschiedene seiner Arbeiten verkaufen. Doch kaum eines der Graffitis, angeboten für 60 Dollar fand einen Käufer.

New York - Banksy Graffiti für 60$ und keiner will sie

Dass es sich auch wirklich um eine Aktion von Banksy handelte und die angebotenen Street Art Werke wirklich auch Originale seien, bestätigte Banksy selbst am darauf folgenden Tag auf seiner Webseite. Den Stand am Straßenrand ließ der Künstler von einem älteren Herrn betreuen, der den ganzen Tag auf interessierte Kundschaft wartetet. Am Ende standen 420 Dollar Umsatz für die Banksy-Originale. Deutlicher kann man wohl kaum Kritik am heutigen Kunstmarkt üben.

Banksy Originale in New York
Banksy Originale - Verkauf am Central Park New York, Foto: www.banksy.co.uk

Banksy Originale und Fälschungen

Dass nicht alles Banksy ist, was nach Banksy aussieht, musste man kürzlich in Berlin erfahren. Auf der Kunstmesse PREVIEW wurden von der G & G Fine Art Galerie, wie sich später herausstellte, Banksy-Fälschungen angeboten. Die gefragten Street Art Werke des Künstlers erzielen auf Auktionen mittlerweile sechstellige Summen. Dies zieht natürlich auch die Fälscherbranche an. 2010 wurden zwei Fälscher verurteilt, die bereits viele vermeintlich echte Banksy-Drucke über eBay verkauften.

Banksy Video New York

Das Jahr 2005 kann als der Beginn bezeichnet werden, als die Graffitis und ganze Hauswände interessant für den Kunstmarkt wurden. Damals versteigerte das Auktionshaus erstmals einen Druck ("mother and child") des Street Art Künstlers für 6000 Pfund (10.713 Dollar). Seitdem explodieren geradezu die Preise für Banksy's Werke, wie auch unser Artikel "Banksy Auktionen - die Entwicklung von Street Art am Kunstmarkt" zeigt.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Banksy News zum Thema: