Giacometti Skulptur mit Auktionsrekord
Wie schon vermutet erzielte die Giacometti Skulptur "L'HOMME QUI MARCHE I" (Der Schreitende) einen Rekordpreis bei der gestrigen Sotheby's Auktion.

Rekordpreis für Giacometti

Die 183cm große Skulptur, vorher im Besitz der Dresdner Bank - dann der Commerzbank, ging an einen anonymen Telefonbieter. Rund 74 Millionen Euro ( 65,001 Millionen britische Pfund) war der Sammler bereit zu zahlen. Laut Sotheby's ist die Giacometti Skulptur das teuerste Kunstwerk das je bei einer Auktion versteigert wurde.


Giacometti Bronze - Auktion
Foto: Sotheby's
Die Commerzbank kam durch den Kauf der Dresdner Bank auch in den Besitz derer Kunstsammlung. Und in Zeiten von Finanzkrise und Geldnot griff man zum besten und teuersten Stück der Sammlung und ließ es versteigern. Teile der eingenommenen Gelder sollen wieder zurückfließen in die Kunst.

mehr zum Thema Rekordauktionen:
- Die teuersten Bilder/Gemälde 2006
- Klimt Bild - teuerstes Gemälde der Welt
- Jackson Pollock Gemälde - Rekordpreis
- Rangliste Künstler nach Auktionsumsätzen
- Warhol Portrait von Mao für 130 Millionen Dollar verkauft
- Die teuersten Gemälde - aber nicht komplett

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Rekordpreis News zum Thema: