Giacometti Bronze fällt der Finanzkrise zum Opfer
Der Giacometti Skulptur dürfte es egal sein, wo sie in Zukunft steht. Manch deutschen Museumsdirektor wohl nicht.

Giacometti Skulptur wird versteigert

Die Commerzbank läßt beim Auktionshaus Sotheby's am 3.Februar eines der wichtigsten und seltensten Werke von Alberto Giacometti versteigern. Eigentlich gehörte die 183cm große Skulptur der Dresdner Bank, bzw. deren Kunstsammlung. Nun wurde aber genau diese Bank von der Commerzbank mit samt der Kunstsammlung geschluckt.



Giacometti Bronze - Auktion
Und was braucht man in Krisenzeiten unbedingt - natürlich Geld. Also verkauft man solch wichtige und prestigeträchtige Kunstwerke wie Giacometti's "L'HOMME QUI MARCHE I" (Der Schreitende). Sotheby's hat die Bronzeskulptur auf 12 bis 18 Millionen britische Pfund taxiert. All zu schnell und oft dürfte eines der wichtigsten Werke der Nachkriegsgeschichte in Deutschland wohl nicht mehr zu sehen sein.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

News zum Thema: