Architektur Biennale in Venedig gibt sich sozialkritisch und ökologisch
Mit dem Motto "Common Ground" öffnet sich heute die Architektur Biennale auch für das Publikum. Die vom Stararchitekten David Chipperfield kuratierte Architekturschau will mehr sein als eine Weltausstellung.

deutscher Beitrag und Eröffnung der Architektur Biennale

Insgesamt 55 Länder sind in Venedig vertreten, darunter Nationen wie Angola, Kosovo, Kuwait, Peru und die Türkei, die zum ersten Mal ihre Pavillons in der Lagunenstadt aufbauten.
Kritisch und provozierend will man die zeitgenössischen Themen angehen und verzichtet auf das in Szene setzten, internationaler Stararchitekten wie Renzo Piano und Zaha Hadid.

Inwieweit die Themen der 13. Internationalen Architekturausstellung, wie Ökologie - Sozial- und Konsumkritik, auch beeinflussend nach dem Ende der Architekturschau sein werden, wird die Zukunft zeigen.

Deutscher Beitrag und Pavillon

Verantwortlich für den deutschen Beitrag zur Architektur Biennale in Venedig ist dieses Jahr Muck Petzet. Als Ausstellungsgestalter konnte man den international renomierten Designer Konstantin Grcic gewinnen. Dem Thema, welches sich der Deutsche Pavillon angenommen hat, könnte man als "dringender denn je" bezeichnen. Es geht um die Neubewertung von Vorhandenem sowie dem Umgang mit Bestandsgebäuden. Wie man mit dem Umbau von bestehenden Gebäuden und einer optimierten Funktionsweise nicht nur ökologisch und energetisch besser fährt, zeigt der deutsche Beitrag an Hand von unterschiedlichen Projekten, Strategien und Haltungen von Architekten.

Unter dem Motto "Reduce / Reuse / Recycle" zeigt man am Beispiel von 16 Positionen und Strategien welches hohe schöpferische und architektonische Potenzial, im bewussten Umgang mit Bestand liegen kann. Da ist z.B. die leider im letzten Jahr geschlossene Galerie von Giti Nourbakhsch in Berlin, der Ostflügel des Museums für Naturkunde (Berlin) oder die Schutzhütte am Fichtelberg der AFF Architekten.

Katalog Architektur Biennale 2012
Katalog Architektur Biennale 2012 (deutscher Beitrag)

Neben den Architekturbeiträgen der verschieden Länderpavillons ist auch die Fotografie zum Thema vertreten. Darunter auch Werke der deutschen Fotografen Thomas Demand und Thomas Struth.
Ein Katalog zum deutschen Biennale-Beitrag "Reduce / Reuse / Recycle" ist im Hatje Cantz Verlag erschienen und ab Anfang September hier erhältlich .

Architektur Biennale Venedig 2012

- bis zum 25.November 2012
Giardini der Biennale und im Arsenale

Galerie Giti Nourbakhsch
Galerie Giti Nourbakhsch Berlin, RobertneunTM Berlin, 2006 Foto: Erica Overmeer

Schutzhütte AFF Architekten
Schutzhütte am Fichtelberg Tellerhäuser / Erzgebirge, AFF Architekten Berlin, 2009–2010, Foto: Erica Overmeer

Ostflügel des Museums für Naturkunde Berlin
Ostflügel des Museums für Naturkunde Berlin, Diener & Diener Architekten, Basel / Berlin 2008–2010, Foto: Erica Overmeer

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: