Paris: Picasso Bilder gestohlen
Laut FAZ sind Dienstagnacht in Paris zwei Gemälde Picasso's aus der Wohnung von Pablo Picasso's Enkeltochter gestohlen worden.

Picasso

Bei den beiden Werken, die auf rund 50 Millionen Euro geschätzt werden, soll es sich einmal um das Bild „Maya à la poupée“, welches Picasso's Tochter Maya mit einer Puppe zeigt, und ein 170x150cm großes Porträt von Picasso's zweiter und letzter Frau Jacqueline handeln.

Nach Angaben des renommierten Kunsthistorikers und Picasso-Spezialisten Prof. Werner Spies handelt es sich bei den gestohlenen Bilder um „wichtige Werke“ des Malergenies.
- Picasso Biografie
- Liste der spektakulärsten Fälle von Kunstraub und Kunstdiebstahl

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

gestohlen News zum Thema: