Wie alt ist die Mona Lisa - ein Test sollte Klarheit bringen
Das Rätsel um Leonardo da Vinci's Mona Lisa fasziniert die Menschen seit jeher. Als im letzten Jahr in Genf die sogenannte -Isleworth Mona Lisa- vorgestellt wurde, bekam das Thema zusätzlich Feuer.

Rätsel um die Isleworth Mona Lisa

Die "richtige" Mona Lisa, welche heute in Paris im Louvre hängt, entstand um 1503. Je nach Forschungsergebnis und Experte werden mal die Jahre 1503 bis 1506 oder 1502 bis 1503 genannt. Zu dieser Zeit war Leonardo da Vinci um die 50 Jahre alt (geboren am 15. April 1452). Seit am 27. September 2012 im Genfer Hotel Beau-Rivage die sogenannte "Isleworth Mona Lisa" unter großen Medienrummel vorgestellt wurde, rätselt die Fachwelt ob es sich um eine Frühfassung oder eine zweite "Mona Lisa" aus den Händen da Vinci's handelt.

Besitzer der "Isleworth Mona Lisa" ist die Schweizer Mona Lisa Foundation. Vorgestellt wurde das Bild damals von Markus Frey (Bankier + Anwalt), David Feldman (Auktionator + Briefmarken-Händler) sowie dessen Bruder Stanley Feldman (Künstler und Kunsthistoriker). Viel war damals nach der Herkunft der "Isleworth Mona Lisa" nicht zu erfahren. Die letzten 40 Jahre habe es in einem Schweizer Banksafe verbracht, so die sperrlichen Auskünfte.

echte Mona LisaIsleworth Mona Lisa
links: die "echte" Mona Lisa, Louvre Paris, rechts: The Isleworth Mona Lisa, The Mona Lisa Foundation 2012

Test zum Alter der "Isleworth Mona Lisa"

Den Besitzern ist natürlich daran gelegen stichhaltige Beweise zu finden, was die Echtheit des Bildes und deren Herkunft angeht. Ziel ganz klar, die Zuschreibung, dass es sich um ein da Vinci Werk handelt. Die Mona Lisa Foundation hat jetzt eine Leinwandprobe des Bildes an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) untersuchen lassen. Mit der sogenannten Radiokarbonmethode konnte das Alter des eingelieferten Stoffes bestimmt werden. Und mit 95,4 Prozent hoher Wahrscheinlichkeit stammt die Leinwand aus den Jahren 1410 bis 1455.

Das ETHZ wusste allerdings nicht, von wem die Probe stammte, denn die Einlieferung erfolgte anonym. Die Hochschule wies ausdrücklich darauf hin, das damit weder die Echtheit des Bildes noch das der Urheber Leonardo da Vinci sei, bewiesen ist. Zur Erinnerung, da Vinci wurde 1452 geboren. Der italienische Künstler war zwar ein Genie, aber als Kleinkind hat er die "Isleworth Mona Lisa" wohl nicht gemalt. Natürlich ist es möglich, das da Vinci auch ältere Leinwände nutzte. Aber ein Beweis, dass der Test liefern sollte, dass es sich bei der "Isleworth Mona Lisa" um ein Werk von Leonardo da Vinci handelt, ist er auch nicht. Das Rätsel um Mona Lisa geht also weiter.

Prado Mona Lisa
Foto: Prado Mona Lisa (Zwillingsschwester), La_Gioconda Prad Museum 2012

Zwillingsschwester der Mona Lisa im Prado
Ebenfalls im letzten Jahr sorgte die sogenannte Zwillingsschwester der Mona Lisa, die Jahre lang in der Pinakothek des Prado hing, ebenfalls für Interesse. Als das Gemälde im letzten Jahr restauriert wurde, kamen Experten zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Kopie der echten "Mona Lisa" handelt. Allerdings nicht aus Meisters Hand, sondern vom da Vinci Schüler Francesco Melzi.
- Mona Lisa Schwester - echt oder Kopie?
- Der Raub der Mona Lisa
Quellen: Spiegel, 3sat, Artinfo24

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Mona Lisa News zum Thema: