Buch: 150 Jahre moderne Kunst - Will Gompertz klärt auf
150 Jahre moderne Kunst auf einen Blick und das auf knapp 450 Seiten, geht das wirklich? Immerhin kommt das Buch von einem der sich auskennt. Will Gompertz war sieben Jahre lang einer der Tate-Direktoren.

Buchtipp zur jüngeren Kunstgeschichte

Es ist ein amüsanter Ritt durch die Kunstgeschichte. Wer die zeitgenössische Kunst verstehen möchte, kommt am Impressionismus, Surrealismus, Fauvismus, Kubismus, Futurismus u.a. Kunstrichtungen einfach nicht vorbei. Will Gompertz geht auf viele Themen detaillierter ein. Andere behandelt er nur am Rand.

Wer Angst hat sich in gewaltiger Wortakrobatie oder in nicht enden wollenden Schachtelsätzen zu verirren, dem wird mit dem Stil des Briten Will Gompertz geholfen. Kein Wunder, denn nach der Arbeit an der Tate, brachte er erst einmal eine Comedy-Show auf die Bühne. Später arbeitete er für die BBC, die eigens die Stelle des Kunstkorrespondenten für Gompertz einrichtete.

Wie verzahnt die Kunstgeschichte und ihre Akteure miteinander sind, verdeutlicht schon der Bucheinband. Wie das Streckennetz einer U-Bahn sind dort die verschiedenen Epochen und Künstler der modernen Kunst miteinander verbunden.

Fazit: Ein gelungenes Buch über die letzten 150 Jahre Kunst, Kunstmarkt und deren Zusammenhänge. Will Gompertz versteht es auf lockere aber inhaltsreiche Art und Weise mit auf die Reise zu nehmen. Wir finden mehr als eine Urlaubslektüre.

150 Jahre moderne Kunst von Will GompertzWas gibt's zu sehen?: 150 Jahre moderne Kunst auf einen Blick
Autor: Will Gompertz
jetzt bestellen

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Buchtipp News zum Thema: