Kunstraub in Paris - Werke von Picasso, Matisse und Modigliani gestohlen
Nach ersten Presseberichten wurden in der Nacht zum Donnerstag aus dem Pariser Museum für moderne Kunst fünf wertvolle Gemälde verschiedener Künstler gestohlen.

Kunstraub wertvoller Gemälde

Der Diebstahl wurde am frühen Morgen gegen 7:00 Uhr von Museumsmitarbeitern bemerkt. Scheinbar handelt es sich, wie Videoaufnahmen zeigten, um einen Einzeltäter. Nach ersten Schätzungen wurde der Wert der gestohlenen Bilder auf bis zu 500 Millionen Euro beziffert. Später korrigierte man die Zahl auf 100 Millionen Euro.

Überblick der gestohlenen Werke von Paris

  1. Pablo Picasso "Le pigeon aux petits pois"
  2. Henri Matisse "La pastorale"
  3. Georges Braque "L'olivier pres de l'Estaque"
  4. Amedeo Modigliani "La femme a l'eventail"
  5. Fernand Leger "Nature morte aux chandeliers"
Kunstraub in Paris

Das Musee National d'Art Moderne (Pariser Museum für moderne Kunst) bleibt bis auf weiteres geschlossen. Das Musée National d'Art Moderne (MNAM) verfügt über eine der größten und wichtigsten Sammlungen moderner Kunst. Rund 60.000 Kunstwerke besitz das Museum, von denen rund 900 in verschiedenen Ausstellungen zu sehen sind.
zum Thema:
- die spektakulärsten Fälle von Kunstraub und Kunstdiebstahl

Kunst verkaufen

geraubt News zum Thema: