Kunstfälscher Beltracchi - wieviele Fälschungen gibt es noch?
In einem Spiegel-Interview äußerte sich der verurteilte Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi zu seinen Taten und ließ durchklingen das er Werke von mehr als 50 Malern gefälscht zu haben.

Kunstskandal Köln - gibt es weitere Fälschungen

Gibt es noch weitere Beltracchi-Fälschungen?
Verurteilt wurde die Kunstfälscher-Bande rund um Wolfgang Beltracchi letztes Jahr im Oktober auf der Grundlage von 14 nachgewiesenen gefälschten Bildern. Schon damals zweifelte man an dieser Zahl und vermutete noch wesentlich mehr gefälschte Gemälde. Die Rede war damals von mindestens 40 bis 50 weiteren Werken.

Auch vom Max-Ernst-Experten Werner Spies wurden in den letzten Wochen Vermutungen angestellt, das sich noch wesentlich mehr Fälschungen in den Kunstmarkt eingeschleust wurden als bisher vermutet wurde. Und dabei handelte es sich offenbar nicht immer um Gemälde. So wurde Spies im Jahr 2007 eine Mappe mit unsignierten Werken (angeblich von Max Ernst) aus dem Kreis der Fälscherbande zur Begutachtung vorgelegt.
"Ich habe mir die Arbeiten nicht gründlich angesehen, aber nach dem ersten Blick hatte ich schon Zweifel an der Authentizität einiger Arbeiten. Das habe ich auch gesagt."
- Kunstmarkt - Werner Spies vermutet weitere Max Ernst Fälschungen

Werner Spies ist einer der Personen, die unmittelbar in Deutschlands größten Kunstfälscher-Skandal direkt in volviert waren. Im Zeitraum von 1999 bis 2004 wurden ihm insgesamt 7 gefälschte Gemälde gezeigt, die er alle prüfte und für echt zertifizierte.

Das Problem der restlichen verdächtigen Werke ist, man weiß nicht, wo diese sich befinden. Zumindest hat der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK) in Zusammenarbeit mit dem LKA eine Liste bzw. „Datenbank kritischer Werke“ eingerichtet, die öffentlich einsehbar ist. Darin befinden sich 53 Werke mit Titel, Künstler und teilweise auch einer Abbildung.
Künstler deren Werke von Wolfgang Beltracchi gefälscht, bzw. neue Werke erfunden wurden waren u.a. Max Ernst, Heinrich Campendonk, André Derain, Emil Othon Friesz, Auguste Herbin, Moise Kisling, Gustav Loiseau, Louis Marcoussis, Fernand Léger, Carlo Mense, Max Pechstein, Hans Purrmann, Jean Metzinger, Kees van Dongen, Raoul Dufy, Albert Gleizes, Heinrich Nauen, Henri Hayden, André Lhote, Theodore Karl Butler, Georges Braque, Oskar Moll und Emil Filla.
Hier die komplette Liste verdächtiger Werke aus der erfundenen Sammlung Werner Jägers (PDf-Datei).

Kunstfälscher Beltracchi - wie der Schwindel aufflog

Ralph Jentsch - Kunstfälscherskandal from Thom de Bock on Vimeo.
- Casinokunst - Die Fälscher und ihre Bande (eiskellerberg.tv)

Kunst verkaufen

Kunstfälscher News zum Thema: