Kunstmarkt: Indikator für zeitgenössische Kunst zeigt nach oben
Der Kunstmarkt-Analyse-Dienstleister ArtTactic hat seinen halbjährlich erscheinenden Kunstmarkt-Indikator für zeitgenössische Kunst veröffentlicht.

Trends im Markt für zeitgenössische Kunst

Der sogenannte "Art Market Confidence Indicator" bezieht sich auf den US- und europäischen Kunstmarkt. Es werden Auktionsergebnisse analysiert und Befragungen mit Sammlern und professionellen Kunstmarktteilnehmern durchgeführt.
Im Vergleich zur letzten Erhebung im Dezember 2010 ist der Indikator um 8,3 Prozent auf 74 Punkte gestiegen. Dass im Markt noch Skepsis herrscht, zeigt der Anstieg des sogenannten Risiko-Barometers um 12,6 Prozent. Damit steht man ungefähr bei den Werten vom Mai 2008. Damals brach die Lehman Brothers Holdings Inc. zusammen und löste eine weltweite Finanzkrise aus. Auch der Markt für zeitgenössische Kunst blieb von den folgen nicht verschont. Preise für Werke noch lebender Künstler brachen teilweise um bis zu 50 Prozent ein.

Kunstmarkt zeitgenössische Kunst
Auch bei der jetzigen Erhebung gaben über 70 Prozent der Befragten an, wirtschaftliche Unsicherheit sei die größte Bedrohung für den Kunstmarkt. Schaut man sich die Auktionsergebnisse der letzten Monate an, sind es hauptsächlich sogenannte Bluechips des Kunstmarktes, die zu hohen Preisen gekauft wurden.

zum Thema:
- Art Market Confidence Indicator Juli 2011
- Kunst von Lehman Brothers bringt Millionen

Anzeige
Helle Mueller

News zum Thema: