Eröffnung Berlin Art Week 2015 - was gibts zu sehen?
Am Dienstag, den 15. September 2015 wird die diesjährige Berlin Art Week an sieben Orten eröffnet. Wo was stattfindet, zeigt folgender Artikel.

Ausstellungen und Eröffnungen zur Berlin Art Week 2015

Zwar öffnet das Hauptereignis die Kunstmesse abc - art berlin contemporary erst am Donnerstag ihre Pforten, aber in Berlin ist ja bekanntlich jede Woche Art-Week. Ab 18 Uhr geht am Dienstag die Berlin Art Week offiziell los. Zeitgleich eröffnen in der Berlinischen Galerie, der Deutschen Bank KunstHalle, der KW Institute for Contemporary Art und auf dem Dach der Neuen Nationalgalerie Ausstellungen mit dem thematischen Titel "Dach STADT/BILD".

Tipps zur Berlin Art Week Eröffnung

Im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) widmet man sich in Kooperation mit der Berlinischen Galerie dem Wirken des Galeristen und Ausstellungsmachers René Block. Am Dienstagabend wird dazu die Ausstellung "Ich kenne kein Weekend. Aus René Blocks Archiv und Sammlung" eröffnet.

Wer schon immer eine Verbindung zwischen Humor und Kritik in der zeitgenössischen Kunst erkannte, wird in der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) fündig. Genau dieses Thema wird dort in der Ausstellung "Redemption Jokes" untersucht.

Absurdität und Pathos? Ja genau da kann der US-amerikanischen Künstler Paul McCarthy nicht weit sein. Den gläsernen lichtdurchfluteten Ausstellungsraum des Schinkel Pavillons wird der Künstler in einen sakralen, morbiden Raum verwandeln.

Ausstellungseröffnungen zur Berlin Art Week

Rene Block Archiv und Sammlung
Aydan Murtezaoglu, At Room Temperature, 2000-2003 Sammlung Block, Leihgabe im Neuen Museum in Nürnberg / Collection Block, loan to Neue Museum in Nürnberg

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124—128, 10969 Berlin
STADT/BILD. Brandlhuber+ Hertweck, Mayfried
The Dialogic City : Berlin wird Berlin
Ich kenne kein Weekend.
Aus René Blocks Archiv und Sammlung.
Einblick in das Archiv Block 1964-2014 mit Materialien, Dokumenten und Fotografien


Deutsche Bank KunstHalle
Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin
STADT/BILD. Xenopolis
Kuratiert von Simon Njami
Durch wen werden Hauptstädte definiert und geformt, wird hier untersucht.


KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69, 10117 Berlin
STADT/BILD. Welcome to the Jungle
Gruppenausstellung - Der "Dschungel" als Sehnsuchtsort und Gegenstück zum städtischen Raum.

Allan Kaprow Fluids

Neue Nationalgalerie
Potsdamer Straße 50, 10785 Berlin
STADT/BILD. Fluids. A Happening by Allan Kaprow 1967/2015
12,5 Tonnen Eis werden am Eröffnungstag auf dem Dach der Neuen Nationalgalerie zu einer 9x3m großen und 2,4m hohen Eisblockstruktur aufgetürmt. Es ist eine Rekonstruktion der Arbeit "Fluids" von 1967 des Künstlers Allan Kaprow.


Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.)
Chausseestraße 128 / 129, 10115 Berlin
"Ich kenne kein Weekend."
Aus René Blocks Archiv und Sammlung
Der n.b.k. zeigt Lieblingsstücke und Kunstwerke aus der kuratorischen Arbeit von René Block seit 1964.


Neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)
Oranienstraße 25, 10999 Berlin
"Redemption Jokes"
Humor und gesellschaftliche Kritik in der zeitgenössischen Kunst. Geht das überhaupt?

Paul McCarthy im Schinkel Pavillon
Schinkel Pavillon, Paul McCarthy, Horizontal, 2012 Courtesy of Paul McCarthy and Hauser & Wirth Foto / Photo: Fredrik Nilsen

Schinkel Pavillon
Oberwallstraße 1, 10117 Berlin
Paul McCarthy
Der US-amerikanische Künstler Paul McCarthy bezieht sich in seiner Ausstellung im Schinkel Pavillon auf seine Arbeit "Paul Dreaming, Vertical, Horizontal" von 2005. Für das Projekt verwandelt der Künstler den Ausstellungsraum des Schinkel Pavillons in einen sakralen, morbiden Raum.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Berlin Art Week News zum Thema: