Manfred Kuttner gestorben
Der Maler Manfred Kuttner, Vertreter der abstrakten Malerei, ist nach schweren Krebsleiden verstorben.

Maler

Kuttner begann in Dresden ein Kunststudium und siedelte 1960 nach Westdeutschland über. Dort studierte, der in Thüringen geborene Kuttner, bei Karl Otto Goetz an der Kunstakademie Düsseldorf. In diesen Jahren waren von ihm Arbeiten in mehreren Gruppenausstellungen u.a. mit Gerhard Richter und Sigmar Polke zu sehen.
Noch im letzten Jahr zeigte die Tate Modern in London die Ausstellung "The Artists Dining Room", u.a. mit Werken von Manfred Kuttner, Thomas Scheibitz und Anselm Reyle.

Anzeige
Exklusive Kunst kaufen - Editionen, Skulpturen, Unikate
jetzt ansehen

News zum Thema: