Fernand Leger Gemälde mit Rekordpreis
Das kubistische Gemälde "ÉTUDE POUR 'LA FEMME EN BLEU'" von Fernand Leger erzielte gestern abend bei Sothebys New York den Rekordpreis von 39,241 Millionen Dollar.

Sothebys

Insgesamt setzte Sotheby's rund 235,3 Millionen Dollar mit der "Impressionist & Modern Art" Auktion um. 11 der 52 Lose wurden nicht verkauft. Insgesamt wurden rund ein Drittel weniger angeboten als noch im November letzten Jahres.

Die Verkäufer des Fernand Leger Gemäldes waren Nachkommen des Industriellen Hermann Lange aus Krefeld.

Auch das Munch Bild "Mädchen auf der Brücke" erzielte mit 30,8 Millionen Dollar einen Rekordpreis.

Nach Christie's enttäuschender Auktion, hat zumindest Sotheby's den Mindestumsatzerlös erreicht. Wie weit der internationale Kunstmarkt nun von der internationalen Finanz- und Immobilienkrise betroffen ist, werden die kommenden Auktionen zeigen. Gerade im Bereich "Contemporary Art" darf man gespannt sein, ob der Höhenflug der letzten Jahre anhält.

Kunst verkaufen

Auktionsrekord News zum Thema: