Sleeping Girl von Roy Lichtenstein erzielt 45 Millionen Dollar
Einen neuen Auktionsrekord für Werke des Künstlers Roy Lichtenstein wurde gestern Abend bei Sotheby's erzielt.

Auktionsrekord für Roy Lichtenstein Bild

"Sleeping Girl", 1964 von Roy Lichtenstein gemalt, erzielte den Rekordpreis von fast 45 Millionen Dollar ($ 44.882.500). Das Bild stammte aus der Sammlung von Phil und Beatrice Gersh die es 1964 von der Ferus Gallery in Los Angeles kauften.
Der bisherige Preisrekord für ein Lichtenstein-Bild lag bei 43,2 Millionen Dollar, erzielt im November letzten Jahres bei Christie's für das Werk "I Can See the Whole Room!... and There's Nobody in It!".

Den identischen Preis von rund 44,9 Millionen Dollar ($ 44.882.500), erzielte gestern Abend die Arbeit "Figure Writing Reflected in Mirror" von Francis Bacon. Warhols "Double Elvis", hoch geschätzt (30 bis 50 Millionen Dollar), erfüllte nicht ganz die Erwartungen und wurde für 37.042.500 Dollar versteigert.

Das die abstrakten Bilder von Gerhard Richter im Kunstmarkt sehr gefragt sind, muss man wohl nicht mehr erwähnen. Gestern beim Konkurrenten Christie's wurde eine neuer Auktionsrekord für Richter-Bilder erzielt. Und auch Sotheby's hatte Werke des deutschen Künstlers im Angebot. Ein Wolkenbild und zwei abstrakte Bilder fanden dann auch ihre Käufer. Und mit dem Richter-Bild "Abstraktes Bild 768-2" aus dem Jahr 1992 wurde auch ein Preis erzielt, der das Bild zu den fünf teuersten je versteigerten Richter-Werken macht. Geschätzt auf 8 bis 10 Millionen Dollar, wurde ein Auktionsresultat von rund 16,8 Millionen Dollar erzielt (16.882.500 Dollar).

Der aktuelle Kaufrausch im Kunstmarkt geht also weiter. Zu beobachten ist, das vermehrt auf ikonenhafte Kunstwerke gesetzt wird.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Roy Lichtenstein News zum Thema: