The Photobook: A History Volume III  - die 200 wichtigsten Fotobücher der letzten Jahrzehnte
Im März erschien der dritte Band "The Photobook: A History Volume III" von Martin Parr und Gerry Badger. Das Buch über die wichtigsten Fotobücher der Nachkriegszeit bis heute, ist die logische Folge einer Trilogie die 2004 mit Band 1 begann.

Martin Parr und Gerry Badger - Fotobücher sammeln

The Photobook: A History Volume III
Martin Parr und Gerry Badger haben keinen unerheblichen Anteil daran, wie sich das Medium Fotobuch bei Fotografen, Verlegern, Händlern und Sammlern in den letzten 10 Jahren entwickelte. Als 2004 Band 1 und zwei Jahre später (2006) die zweite Ausgabe von "The Photobook: A History Volume" erschien, war die Kritik groß. Neben kunsthistorischen Diskrepanzen oder Fehleinschätzungen, die viele Kritiker anmerkten, sorgte der plötzliche Preisanstieg der aufgelisteten Fotobücher für "Entsetzen". Händler und Sammler deckten sich so schnell wie möglich mit den noch zu erhältlichen Exemplaren ein. Der Markt wurde durch "The Photobook: A History Volume I + II" quasi aufgeteilt. Fotobücher, die in den beiden Bänden aufgelistet waren, wurden als sammlungswürdig gehalten, der Rest halt nicht, so eine oft vertretende Meinung. Doch die Warheit sieht ein wenig anders aus.

Fotobücher sammeln - vom trend zum Geschäft

Schaut man auf die letzten 10 Jahre zurück, so müssen auch die größten Parr/Badger Kritiker zugeben, das eigentlich alles ganz anders kam. Es entstand nicht nur ein neuer Sammlermarkt von Fotobüchern, sondern eine komplett neue Nische. Auf einmal gab es Fotobuch-Festivals, Auktionshäuser griffen den Trend auf und organisierten reine Fotobuchauktionen. Es entwickelte sich zudem eine ganze "Seminarindustrie", um Künstlern und Fotografen das entwickeln und publizieren von Büchern beizubringen. Vom Fotobuch-Boom profitierten nicht zuletzt auch die Verlage. Mittlerweile werden Fotobücher teilweise eigens in limitierter Auflage produziert, um den Markt zu füttern und stabil zu halten. Neben zahlreichen Fotobuch-Awards haben die Publisher, Fotografen und natürlich auch Händler und Sammler die Signierstunde als einträgliches Geschäft für sich entdeckt.

Bücher über Fotobücher

Diese Entwicklung ist zwar nicht nur Martin Parr und Gerry Badger anzurechnen, aber "The Photobook: A History Volume I + II" waren so etwas wie die zu erwartende Initialzündung für den Fotobuch-Markt. Angefangen hatte es schon im Jahr 2001 mit "The Book of 101 Books: Seminal Photographic Books of the Twentieth Century" von Andrew Roth. Das Buch selbst ist heute zum Sammelobjekt geworden und kostet bereits mehrere Hundert Euro. In den Folgejahren häuften sich die Publikationen über Fotobücher dann. Ob "Japanese Photobooks of the 1960 - 1980's" (Aperture Foundation), "Fotografen A-Z - die berühmtesten Fotografen und ihre Bücher" (Taschen), "Deutschland im Fotobuch" (Steidl) - alles sind Zeugnisse dieser Entwicklung. Manfred Heiting der Herausgeber von "Deutschland im Fotobuch" und "Autopsie, Band I + II", selbst fanatischer Fotobuchsammler (25.000 Bände), plant gar seinen Bestand bevor er diesen wieder verkauft zu digitalisieren und online zu stellen.
- Fotobücher: Die wichtigsten Bücher für Fotobuch-Sammler

The Photobook: A History Volume III von Martin Parr und Gerry Badger

Zurück zu Band 3 von Martin Parr und Gerry Badger. Das 320 Seiten starke und mit über 900 Abbildungen versehene Buch, teilt die aufgelisteten über 200 Fotobücher in 9 Kategorien ein. Zeitlich wird der Bereich der Nachkriegszeit bis zu zeitgenössischen Arbeiten die in den letzten Jahren erschienen, beleuchtet. So ist das "Algerien – L’Algérie" Fotobuch des im letzten Jahr verstorbenen deutschen Fotografen Dirk Alvermann ebenso dabei wie auch zeitgenössische Exemplare, wie das Fotobuch "Coexistence" von Stephen Gill, welches 2010 in einer Auflage von 1500 Stück erschien. Das "Algerien" Originalbuch von Dirk Alvermann wurde 1960 erstmals veröffentlicht und war schon vor Erscheinen von "The Photobook: A History Volume III" ein gesuchtes Sammlerexemplar. Wieder aufgelegt wurde das Buch vom Steidl Verlag im Jahr 2012 für 18,00 Euro.

Von der Auswahl der Fotobücher die jeweils in den Bänden 1-3 von Martin Parr und Gerry Badger berücksichtigt oder eben nicht berücksichtigt wurden, kann man halten, was man möchte. Eine unverzichtbare Informationsquelle für Sammler, Händler, Verleger, Historiker und Fotografen ist die Trilogie von "The Photobook: A History Volume I - III" allemal.

The Photobook: A History Volume IIIThe Photobook: A History Volume III
Phaidon Verlag
erschienen März 2014

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Fotobücher News zum Thema: