"Entartete Kunst" Ausstellung Bielefeld
Die Kunsthalle Bielefeld zeigt ab dem 30.September 2007 die dokumentierende Ausstellung „Perfektion und Zerstörung“.

Perfektion und Zerstörung

Die Ausstellung soll mit 380 Werken von 180 Künstlern die Reaktion der Kunstwelt auf die 1937 stattgefundende Wanderausstellung "Entartete Kunst" in München und die Bombardierung Guernica's aufzeigen.

"Entartete Kunst" Ausstellung München 1937

Am 19. Juli 1937 begann in München die von Joseph Goebbels initiierte Wanderausstellung "Entartete Kunst". Unter der Leitung von Adolf Ziegler, damaliger Präsident der Reichskammer der bildenden Künste, wurden 650 konfiszierte Kunstwerke aus 32 Museen gezeigt. Die Ausstellung wurde bis zum April 1941 in 12 weiteren Städten gezeigt und von über 3 Millionen Menschen besucht.

Als entartet angesehen, wurde alles was nicht ins kulturelle Verständnis der Nationalsozialisten passte. Betroffen waren nicht nur Kunstrichtungen wie Dadaismus, Expressionismus, Kubismus, Fauvismus Impressionismus, Neue Sachlichkeit und Surrealismus - sondern auch alle anderen kulturellen Ausdrucksweisen wie Tanz, Literatur, Architektur oder Musik. Was die Nazis unter "deutscher" Kunst verstanden, wurde in der parallel stattfindenden "Großen Deutschen Kunstausstellung" in München im "Haus der Deutschen Kunst" gezeigt.

Gleichzeitig setzte eine Art "künstlerische Säuberung" in den deutschen Museen ein. Man schätzt das 16.000 - 20.000 Kunstwerke in dieser Zeit zerstört oder gegen Devisen ins Ausland verkauft wurden. Künstler, Museumsangestellte und Lehrer wurde Berufsverbot erteilt. Betroffen waren u.a. Ernst Barlach, Willi Baumeister, Max Beckmann, Otto Dix, Max Ernst, George Grosz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Oskar Kokoschka, Otto Mueller, Emil Nolde, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff.

Die Zerstörung / Luftangriff auf Guernica

Am 26. April 1937 wurde Guernica, die heilige Stadt der Basken, von Flugzeugen der deutschen Fliegerabteilung Legion Condor angegriffen. Die Zerstörung Guernica's war Auslöser für Pablo Picasso's berühmtes Gemälde.

Max Ernst Hausengel klein

Foto: Max Ernst: Der Hausengel, 1937, Öl auf Leinwand, 54 x 74 cm
Theo Wormland Stiftung/Pinakothek der Moderne München. L 1994
© VG Bild-Kunst, Bonn 2007 - Presse Kunsthalle Bielefeld

Bielefelder Ausstellung „Perfektion und Zerstörung“

Die Bielefelder Ausstellung zeigt Werke aus allen Genres wie Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken und Fotografien. Werke von Arno Breker, Leni Riefenstahl und faschistischen Malern werden Arbeiten von Max Beckmann und anderen Künstlern gegenübergestellt. Künstlerische Reaktionen aus Amerika werden mit Werken von Mark Rothko und Jackson Pollock vertreten sein. Mit Walker Evans und Dorothea Lange ist die Fotografie vertreten.
Der Surrealismus bildet in der Bielefelder Ausstellung eine Höhepunkt mit Werken von Salvador Dalí, Max Ernst, Man Ray und Joan Miró.

380 Leihgaben machen diesen umfangreichen Überblick möglich. Zur Ausstellung erscheint auch ein Katalog.

Katalog „Perfektion und Zerstörung“
1937. Perfektion und Zerstörung
zum Buch / jetzt bestellen

Literatur bzw. Quellen zum Thema "Entartete Kunst"
- Forschungsstelle „Entartete Kunst“
- Gesamtverzeichnisses der beschlagnahmten Werke
- Entartete Kunst Ausstellung München 1937


Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: