Miro, Renoir und Picasso - Impressionisten und moderne Kunst Auktionen in London erwarten Millionenumsätze
In den kommenden Tagen werden die beiden Auktionshäuser Christie's und Sotheby's Werke moderner Kunst und des Impressionismus im Wert von mehreren Hundert Millionen Dollar in London versteigern.

Kunstmarkt - Auktionen bei Sothebys und Christies

Es ist auch eine Art Test für den aktuellen Kunstmarkt und dessen Stellenwert in der britischen Hauptstadt. Die angespannte Lage in Griechenland sowie die Euro-Krise lassen den Kunstmarkt scheinbar unbeeindruckt. So wird man dann auch ganz genau nach London schauen, wie sich die Ergebnisse der "Impressionist & Modern Art" Sektion entwickeln. Das Kunsthalbjahr 2012 wird mit diesen und den folgenden Auktionen für zeitgenössische Kunst dann auch abgeschlossen.
Sotheby's steigt zur Abendauktion mit 48 Kunstwerken in den Ring (19.Juni 2012), bevor Konkurrent Christie's mit 71 Werken nachzieht.

Bei Sotheby's schaut man ganz besonders auf die Versteigerung von Joan Miró Arbeiten. "Peinture (Etoile Bleue)" 1927 von Miró gemalt wurde vom jetzigen Einlieferer im Jahr 2007 für 9,35 Millionen Euro ersteigert. Knappe fünf Jahre später finden nicht nur weltweite Miró Retrospektiven statt (London, Barcelona und Washington), die dem Verkauf mehr als dienlich sein werden, sondern das genannte Bild wird bei Sotheby's jetzt für 18 bis 24 Millionen Euro angeboten. Die Investition dürfte sich für den damaligen Käufer mehr als auszahlen. Sollte das Miró-Bild tatsächlich an der oberen Schätzung versteigert werden, so würde dieses einzelne Werk alleine, fast an den Jahresumsatz von versteigerten Miró-Arbeiten des letzten Jahres erreichen. Dieser lag bei rund 28,52 Millionen Euro.
Der Auktionsrekord für Miró-Bilder liegt bei rund 26,5 Millionen Dollar und wurde erst in diesem Jahr im Februar bei Christie's mit dem Werk "Painting-Poem" erzielt.

Weitere Werke auf deren Ergebnisse man bei der Sotheby's-Auktion gespannt sein kann sind etwa Pierre Bonnard "Nu Debout" für 5,5 bis 6,8 Millionen Euro und "Homme Assis" von Pablo Picasso für 7,4 bis 11 Millionen Euro. Alleine für die Sotheby's Versteigerung wird mit einem Auktionsergebnis von rund 100 Millionen britischen Pfund gerechnet.

Beim Konkurrenten Christie's sehen die Erwartungen ähnlich aus. Für die angebotenen 71 Kunstwerke erhofft man sich ein Ergebnis um die 125 Millionen Pfund. Das Spitzenlos könnte hier Auguste Renoirs "Baigneuse" aus dem Jahr 1888 werden. Gespannt darf man auch auf das erst kürzlich wiederentdeckte Paul Gauguin Werk "Paysage aux troncs bleus" aus dem Jahr 1892 sein. Es kommt quasi marktfrisch aus einer norwegischen Sammlung zur Auktion.

Rendite moderner Kunst im Vergleich zu zeitgenössischen Kunstwerken

Die durchschnittliche jährliche Rendite für Impressionisten und moderne Kunst lag laut dem Mei Moses Index bei 5,75 Prozent in den letzten 25 Jahren. Bei zeitgenössischer Kunst hingegen sogar bei 10,4 Prozent. Kunst scheint für viele Anleger eine Art Ersatzwährung zu sein. Mal abwarten, wie lange dieses Spiel gut geht.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Impressionisten News zum Thema: