Auctionata Chef Zacke tritt ab - neuer CEO wird Thomas Hesse
Auctionata Gründer Alexander Zacke räumt seinen Posten als CEO beim Online Auktionshaus. Erfolgt eine Neuausrichtung bei Auctionata?

Alexander Zacke gibt CEO Posten ab

Erst im Mai kam es zur Fusion zwischen Auctionata und Paddle8. Zudem machte die Meldung vom Börsengang die Runde. Doch ein von Auctionata selbst initiierte Prüfung durch KPMG, sorgte nach abschließenden Report für Aufsehen. Laut KPMG-Report, der 2014 in Auftrag gegeben wurde, hatten Alexander Zacke selbst und dessen Ehefrau (damals auch in der Unternehmensführung), zwischen "2013 und 2014 fast 600 Objekte mit mehr als 500.000 Euro Schätzwert selbst zur Versteigerung eingeliefert" (Quelle: gruenderszene.de), selbst mitgeboten (auch unter Pseudonym). Nach der Gewerbeordnung für Auktionshäuser ist dies aber nicht erlaubt.

UPDATE (17. Okt. 2016): Auctionata - Alexander und Susanne Zacke scheiden aus
Wie das Unternehemen heute mitteilte, scheiden der Auctionata-Gründer Alexander Zacke, zuletzt Chief Marketplace Officer, und Susanne Zacke, bisherige Chief Sales Officer (CSO) aus dem Unternehmen aus. Erst im September gab Alexander Zacke seinen CEO-Posten an Dr. Thomas Hesse ab (siehe unten). Diese Entscheidung erfolgt im gegenseitigen Einvernehmen, so Auctionata.
mehr dazu

Die Verstöße bei Auctionata wurden von der Wirtschaftswoche (wiwo.de) mit folgenden Worten zitiert:
Die Vorstände bei Auctionata können "vergleichsweise frei und ohne maßgebliche Kontrolle agieren".

Bei Paddle8 kam es nach der Fusion mit Auctionata zu zahlreichen Abgängen von wichtigen Mitarbeitern. Zudem schien damals noch nicht ganz klar zu sein, wohin die gemeinsame Reise gehen sollte. Wird es eine neue gemeinsame Marke geben? Wo wird der künftige gemeinsame Firmensitz entstehen (New York oder Berlin? Auctionata setzte sich damals eine Frist von 3 bis 6 Monate für eine Ausarbeitung der neuen Strategie.

Wie sieht die neue Auctionata Strategie aus

Sollten die jüngsten Entwicklungen dazu geführt haben, dass Alexander Zacke nun seinen CEO-Posten an Dr. Thomas Hesse abgeben musste? Der neue CEO kommt allerdings aus einer etwas anderen Richtung, als dem Kunsthandel. Dr. Thomas Hesse hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Führung, Entwicklung und digitalen Transformation in der TV-, Musik- und Medienbranche. Er war zuvor Digital-Vorstand der Bertelsmann-Gruppe und Vorstand von Sony Music Entertainment. Seine Stärken liegen im Video-Broadcasting und Digital Content. Als Business Angel hat er zudem Erfahrungen im Umgang mit Start-ups wie Auctionata und Paddle8.

In der versendeten Pressemitteilung von Auctionata heißt es:
"In seiner neuen Rolle bei Auctionata | Paddle8 wird er die Integration des fusionierten Unternehmens und seine Entwicklung vom Online-Auktionshaus zu einem kuratierten Live-Video-Sender und globalen Marktplatz für Kunst und Luxusgüter anführen."

Mit der Personalie von Dr. Thomas Hesse und den erwähnten "kuratierten Live-Video-Sender", könnte es bei Auctionata | Paddle8 eine noch stärkere Entwicklung und Fokusierung hin zum "Livebild" geben, wie immer diese auch aussehen wird.

Alexander Zacke Zukunft bei Auctionata

Der Auctionata-Gründer wird in Zukunft als Chief Marketplace Officer operieren. Alexander Zacke selbst beschreibt seinen zukünftigen Job bei Auctionata wie folgend:
", so dass ich mich als Chief Marketplace Officer wieder primär der digitalen Transformation des Auktionsmarktes und meiner ursprünglichen Gründungsvision für Auctionata widmen kann."

Neben der Personalie Thomas Hesse als neuen CEO bekommt das Unternehmen auch einen neuen Finanzchef. Lucas Hülsmann heißt dieser und hat zuvor über 20 Jahre für Procter&Gamble gearbeitet. Der zuvor eingesetzte Chief Financial Officer Alexander Koch verließ nach sehr kurzer Amtszeit das Unternehmen Anfang dieses Jahres.

Auctionata | Paddle8 - wohin geht die Reise

Auctionata und Paddle8 sind zwei Start-ups, die von Investment-Geldern lebten. Auctionata hatte in mehreren Finanzierungsrunden rund 78 Mio. Euro (88 Mio. US-Dollar) eingesammelt. Bei Paddle8 rund 39 Mio. Euro (44 Mio. US-Dollar). Zu den Umsätzen der beiden Unternehmen hatten wir hier bereits berichtet. Man darf gespannt sein wo sich die beiden Unternehmen im Spannungsfeld zwischen eCommerce, Medien, Kunst und Luxusgütern einordnen werden.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Auctionata News zum Thema: