Paris Photo 2016 - Fotokunst Highlights der 20. Ausgabe
Die Fotokunst Messe "Paris Photo" feiert ihren 20. Geburtstag. Mit dabei auch 24 deutsche Galerien & Fotobuchverlage.

Die Messe für Fotografie & Fotobücher

Ein Jahr nach den verheerenden Terroranschlägen in der französischen Hauptstadt geht auch in Paris das Kunstmarkt Geschäft weiter. Im Vorjahr mussten alle kulturellen Institutionen nach dem Terrorakt schließen. Dies betraf eben auch die Fotokunst Messe Paris Photo.

Die 20. Auflage der Messe bietet neben dem Verkaufsprogramm der Galerien & Fotobuchverlage, auch wieder zahlreiche flankierende Programmpunkte. Neben Ausstellungen & Talks wird auch dieses Jahr wieder der "PHOTOBOOK AWARD" verliehen, welcher dieses Jahr in Kooperation mit dem C/O Berlin organisiert wurde. Nominiert sind u. a. Publikationen aus dem Hatje Cantz Verlag, dem Steidl und Kehrer Verlag.

Christian Tagliavini Mademoiselle Emilia
Christian Tagliavini, Mademoiselle Emilia, © CAMERA WORK

Insgesamt 19 Galerien aus Deutschland werden dieses Jahr auf der Paris Photo 2017 ausstellen. Die mitgebrachte Fotokunst reicht von klassischer Moderne bis zur zeitgenössischen Fotografie.

Die Galerie Anita Beckers zeigt Aufnahmen von Jürgen Klauke, der in letzter Zeit zunehmend wiederentdeckt wird. Berlins Camera Work Galerie hat alles, was es an Fotoklassiker Namen gibt eingepackt (Diane Arbus, Richard Avedon, Irving Penn, Annie Leibovitz, Helmut Newton, Herb Ritts uvm.). Bei Dittrich & Schlechtriem setzt man vorrangig auf zwei Namen: Roger Ballen & Asger Carlsen.

Ulla Jokisalo Puff
Ulla Jokisalo, Puff, © TAIK PERSONS

Karsten Greve zeigt in einer Einzelschau Fotografien von Sally Mann. Ebenfalls wieder mit dabei ist die renommierte Galerie Kicken mit zahlreichen Klassikern wie August Sander, Bernd & Hilla Becher oder Anna & Bernhard Blume. Bei den jüngeren Zeitgenossen gibt es Arbeiten von Götz Diergarten, Jochen Brohm oder Hans-Christian Schink zu kaufen.

Deutsche Galerien in Paris

Der Kölner Thomas Zander zeigt im "PRISMES Sector" Fotografien Anthony Hernandez. Zusätzlich am Stand setzt man hier vor allem auf die "Street Photography" Heroen der 1970er Jahre, wie Lewis Baltz, Mitch Epstein, Lee Friedlander oder Larry Sultan. Der Berliner Galerist Friedrich Loock setzt vor allem auf Fotografien von Sibylle Bergemann aus den 1970er & 1980er Jahren.

Sally Mann Fotografie Untitled
Sally Mann, Untitled (Chancellorsville #29), © KARSTEN GREVE

Weitere deutsche Galerien auf der Paris Photo 2017 sind Daniel Blau, Feldbuschwiesner, Grundemark Nilsson, Hardhitta, Julian Sander, Klemm's, M Bochum, Nordenhake, Only Photography, Parrotta, Robert Morat sowie Taik Person aus Berlin.


Main Barber, 1968, Hatje Cantz © Fred Herzog und Equinox Gallery

Foto-oben: Blick in die Messe Paris Photo, Stand GALLERIA CONTINUA, Fotografie Leila Alaoui, © Paris Photo

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: