POSITIONS Berlin - Vertrauen in Berliner Kunstmarkt schaffen
Die Kunstmesse POSITIONS Berlin ist eröffnet und zeigt im Hangar 4 des ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof rund 70 Galerien mit über 270 Künstlern.

Kunstmesse - was die POSITIONS bietet

Die POSITIONS Berlin startet dieses Jahr im Rahmen der Berlin Art Week mit 70 Ausstellern aus 14 Ländern, die rund 270 Künstler auf der Kunstmesse zeigen. Die Galerien werden nicht nach Name und Hype ausgewählt, sondern künstlerischen Positionen. 30% bis 40% der teilnehmenden Galerien sind "Folgetäter", also treue Teilnehmer. Das Konzept der Positions Berlin - Neu- und Wiederentdeckungen.

Ziel ist es, so Christian Jarmutscheck, "das Vertrauen in den Kunstmarkt Berlin zu stärken". Dass dies nicht so einfach ist, musste die POSITIONS gleich erst einmal selbst erfahren. Bis kurz vor Eröffnung hatte die Messe noch mit Lichtproblemen zu kämpfen. Man bekommt hier eine "Garage" gestellt, beklagte Jarmutscheck, und wir machen daraus erst einen Veranstaltungsort.

academy Positions Berlin Kunstmesse

Zu sehen gibt es auf der POSITIONS zeitgenössische, moderne Kunst aber auch alte Drucke und Handzeichnungen. Angereichert wird die Berliner Kunstmesse mit zusätzlichen Formaten, wie der "academy POSITIONS". Hier werden ausgewählte Werke der Absolventen deutscher und polnischer Kunsthochschulen gezeigt. Im Hangar 4 gibt es die "Selected POSITIONS", welche eine kuratierte Ausstellung ist und angehende Sammler den Einstieg erleichtern soll. Hier gibt es Kunst zu kaufen, die maximal 50 x 50 cm groß ist und weniger als 1900 Euro kostet.

Kunstmesse - Künstler neu- und wiederentdecken

Sehenswerte Arbeiten und künstlerische Positionen sind etwa die Werke des jungen Berliner Künstlers Lukas Glinkowski (Galerie Judith Andreae). Er interessiert sich für öffentliche Räume und die Spuren, die wir darin hinterlassen. Bei Maus Contemporary fallen die monochromen und sehr pastosen Gemälde von Felix Becker auf. Christopher Meerdo bei der Galerie Exgirlfriend, beschäftigt sich mit dem Nachlass von Osama Bin Laden. US-Spezialeinheiten sicherten bei der Erstürmung von Bin Ladens Anwesens Zehntausende auf Computern und DVDs gespeicherte Dateien. 2017 veröffentlichte die CIA 470.000 Dateien. Einen Teil davon sichtete Christopher Meerdo für sein Projekt "Channeling".

POSITIONS Berlin
noch bis zum 15. September 2019
Flughafen Berlin tempelhof Hangar 4

Matthias Garff Vögel Positions Berlin Kunstmesse
Matthias Garff, Vögel Installation, Hangar 4, Galerie Tammen, Foto: Artinfo24

Petra Johanna Barfs Positions Berlin Kunstmesse
Petra Johanna Barfs, Galerie Wolfsstaetter, Foto: Artinfo24

Daffke Hollstein Positions Berlin Kunstmesse
Daffke Hollstein, Galerie Projekteria, Foto: Artinfo24

Hangar 4 Installation Positions Berlin Kunstmesse
Hangar 4 Installation Positions Berlin

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Positions News zum Thema: