Aktionskunst: mit dem Gummiboot über die Alpen zur Biennale Venedig
Das Künstlerduo "Gaeg" haben sich zur Biennale Venedig einen etwas anderen Weg ausgesucht. Mit einem knallroten Gummiboot starten die beiden Künstler von München aus nach Venedig.

passage2011 - mit dem Gummiboot über die Alpen

Hört man die drei Begriffe "Boot, München, Venedig", denkt man sofort an eine Wasserroute. Aber wer den Werner Herzog Film "Fitzcarraldo" kennt, ahnt in etwa was die beiden Künstler Thomas Huber & Wolfgang Aichner mit ihren Projekt "passage2011" vorhaben.

Ab heute will man ein knallrotes Gummiboot von München aus über die Alpen zur 54.Kunstbiennale nach Venedig ziehen. Die Tour soll über den Schlegeis-Gletscher in den Zillertaler Alpen führen.

Ziel: Sieg der Kunst über die Natur

passage2011 Künstler

Natürlich fragt man sich, wo ist da der Bezug zur Kunst bzw. zur Aktionskunst. Bei den Künstlern Thomas Huber & Wolfgang Aichner heißt es dazu:
"Die Aktion folgt dem Aufbau des klassischen Dramas, das entweder in der Katastrophe oder der Apotheose enden wird. Der Blick richtet sich auf die Helden und ihr faktisches und doch metaphorisches Tun. Im Zentrum steht die Kunst, die sich einerseits im selbst gebauten Boot (im Sinn einer Skulptur) bzw. in der Aktion selbst manifestiert. Sie ist dabei aber nur Platzhalter für das Streben des Menschen nach eigener Überhöhung, die – früher oder später – nur in der Katastrophe oder der Erlösung enden kann."

Für das Künstlerduo selbst sind solche Aktionen nicht neues. Die Aktion "passage2011" ist zudem offizieller Beitrag zur Biennale von Venedig.
Geplante Ankunft mit dem Gummiboot in Venedig ist der 23.Juni 2011. Wer möchte kann die Aktion live im Internet unter www.passage2011.org verfolgen.

Gummiboot über die Alpen

passage2011 Biennale Venedig
Fotos: GÆG - Thomas Huber & Wolfgang Aichner, passage2011 - an actionistic, transalpine drama, Photomontage, © the artists/ Courtesy kunst I konzepte

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Venedig News zum Thema: