Pädophilie + Balthus, Sotchi 2014, Anselm Reyle + 5600% Prozent Gewinn mit Kunst
Unser Wochenrückblick beschäftigt sich mit der Absage der Balthus-Ausstellung in Essen, der Spekulation auf junge Künstlerstars. Dazu gibt es ein anderer Blick auf Sotschi 2014und die Gründe warum Anselm Reyle aussteigt.

Sochi-Project, Kunstmarkt-Blase und mehr

Es geht um rund 2400 Polaroids die der Maler Balthus (1908 - 2001) im Alter von über 80 Jahren aufgenommen hatte. Im April nun wollte das Essener Folkwang Museum die Fotos der damals 8-jährigen Anna zeigen. Das Mädchen wird mit Kleidung, dann wieder halb nackt und in zweifelhaften Posen gezeigt. Nur die Ankündigung der Ausstellung hatte bereits zu einer hitzigen Debatte geführt. Nun entschloss sich das Museum, die Balthus-Ausstellung nicht zu zeigen. Nicht dass man weiteren Diskussionen aus dem weggehen möchte. Eher sind es "ungewollte juristische Konsequenzen", die man nicht riskieren möchte.

weitere Kunstnews:
- Sotschi 2014 - Ausstellung und Fotoprojekt
- Anselm Reyle steigt aus
- Flipping - 5600% Gewinn mit junger zeitgenössischer Kunst

Sotschi 2014 - Ausstellung und Fotoprojekt
Heute beginnen die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Es sind die teuersten und wohl auch umstrittensten Spiele aller Zeiten. Wir haben zwei Tipps für sie, die sich zum einen mit der Historie und dem Aktuellen befassen. Das Olympische Museum in Lausanne zeigt die Ausstellung „Die Russische Avantgarde und der Sport“. Zu sehen sind Fotografien, Filme, Graphiken und Plakatkunst aus der Zeit zwischen 1917 und 1937.
- via DARE

Sotschi 2014
Russische Avantgarde und der Sport: Varvara Stepanowa: Sportbekleidung, 1923. Privatsammlung Moskau, ©2013 ProLitteris, Zurich

Sochi-Project von Rob Hornstra und Arnold van Bruggen

Das "Sochi-Project" ist eine Dokumentation, die das Ziel hatte die Veränderung von Sotschi und der Kaukasus-Region unter dem Einfluss der Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2014 zu dokumentieren. Die Foto-Dokumentation begann 2009 und dauerte insgesamt 5 Jahre. Die entsprechende Ausstellung mit den Arbeiten von Rob Hornstra und Arnold van Bruggen tourt momentan durch die Welt. In Deutschland kann man "Sochi-Project" leider nicht sehen. Die Alternativen wären momentan Salzburg (bis Ende März) und Antwerpen (März bis Oktober).
Genauere Auskünfte bekommt über die Webseite http://www.thesochiproject.org.

Anselm Reyle steigt aus und schließt sein Atelier
Einer der neuen und gefeierten deutschen Kunststars, der Künstler Anselm Reyle, geht einen radikalen Weg. Seine Kunst-Produktion hat er jetzt gestoppt. Über seine Beweggründe, Kunst, Kunstmarkt, Zeit und Geld sprach er jetzt mit Tim Ackermann und Cornelius Tittel in der Welt.

Flipping - die Spekulation auf junge zeitgenössische Künstler
Als "Flipping" bezeichnet man die Jagd nach jungen Künstlern und die Spekulation auf deren Werke. Wohlhabende Sammler kaufen zeitgenössische Kunst von jungen Künstlern, um sie nach kurzer Zeit wieder mit beträchtlichem Gewinn zu verkaufen. Von 2011 bis 2013 ist die Anzahl der Werke die drei Jahre alt sind oder jünger und auf Auktionen versteigert wurden, auf rund 7.300 jährlich angestiegen. Zum Vergleich, im Jahr 2007, als der Kunstmarkt seinen bisherigen Höchststand hatte, also kurz vor der Finanzkrise, betrug die Zahl der versteigerten Werke rund 4.000.

5600% Gewinn mit junger zeitgenössischer Kunst

Gefragt sind die heißesten Namen, vor allem von Künstler unter 35 Jahren. Zu den "Up-and-coming Artists" gehörten zuletzt Namen wie Eddie Peake , David Ostrowski , Parker Ito und Fredrik Vaerslev. Besonders gefragt sind die Werke des in London lebenden Künstlers Oscar Murillo. Im Jahr 2005 lagen die Preise für seine Werke noch bei $2.500 bis $8.500. Allein im vergangenen Jahr wurden 24 Werke von Oscar Murillo im Wert von 4,8 Millionen Dollar versteigert. Die teuerste Arbeit war eine Zeichnung des Künstlers, die letztes Jahr im September bei Phillips für 401.000 Dollar versteigert wurde (Quelle Artnet). Der Einlieferer hatte das Werk im Jahr 2011 für rund 7.000 Dollar erworben. Macht einen Gewinn von 5.600 Prozent.
- Art Flippers Chase Fresh Stars as Murillo’s Doodles Soar

Die Frage, die sich nun stellt, ist, ob die Kunstmarkt-Blase nicht bald wieder platzen sollte. Unterbinden kann der Markt die Spekulation auf Kunstwerke nicht, auch wenn man gerne so tut.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Blase News zum Thema: