Top 10 kurioser Kunst-Ereignisse Jahresrückblick 2011
Auch das Kunstjahr 2011 ist in wenigen Tagen Vergangenheit. Wir blicken noch einmal zurück und zeigen ihnen die 10 ungewöhnlichsten und kuriosesten Ereignisse im Jahr 2011.

Kunst Jahresrückblick 2011

Es vergeht kein Jahr in der Kunst, in denen nicht auch Andy Warhol und Damien Hirst die Jahresrückblicke "bereichern". Bei Warhol wurde scharf geschossen und Damien Hirst spielte mal wieder mit Diamanten.
Das nicht immer der einfachste Weg nach Rom, bzw. nach Venedig führt, bewies eine ganz besondere Aktion zur Kunstbiennale in der Lagunenstadt. Künstler überquerten mit einem Gummiboot die Alpen - Zielpunkt Venedig.
Natürlich gab es auch wieder ein besonderes Fotoshooting von Spencer Tunick und im November sorgte eine Putzfrau für Aufsehen.

Warhol und das zerschossene Mao Porträt
Foto: Screenshot Website Christies
1. Warhol und das zerschossene Mao Porträt
Ein "Mao-Print" von Andy Warhol, welcher im Besitz von Dennis Hopper war, wurde im Januar für 302.500 Dollar bei Christies versteigert. Das Besondere daran, Hopper selbst schoss während einer Party zwei Löcher in den Siebdruck. Warhol selbst signierte den Druck dann noch einmal auf seine Art und weise um. Um die zwei Einschusslöcher malte er zwei Kreise und bezeichnete diese jeweils "Warnschuss" und "Einschussloch".
- Warhol Auktion und das zerschossene Mao Porträt

2. Damien Hirst - mit Diamanten verzierter Babyschädel
Zur Eröffnung der Galeriefiliale von Larry Gagosian in Hongkong, fertigte Damien Hirst einen mit diamantenbesetzten Babyschädel an. Die Aktion, wie schon bei seinem Diamanten-Totenschädel sorgte für weltweites Aufsehen. Von angeekelt über "zutiefst verstörend" bis einfach nur langweilig fielen die entsprechenden Reaktionen aus.
Die entsprechende Aufmerksamkeit war Galerie und Künstler sicher.
- Damien Hirst und der mit Diamanten verzierte Babyschädel

3. vermisste Joseph Beuys Aquarelle plötzlich wieder da
Beim Umzug kann schon mal etwas abhandenkommen. Im Fall der Joseph Beuys Aquarelle suchte man die Schuldigen aber erst einmal woanders. Die Beuys Werke seien gestohlen worden. Das LKA wurde eingeschaltet und die Öffentlichkeit bat man sogar um Mithilfe. Eine falsche Inventarliste sorgte für den ganzen Wirbel. Die beiden Bilder waren nie weg, sondern hingen die ganze Zeit in einer US-Filiale.
- vermisste Joseph Beuys Aquarelle wieder da

mit dem Gummiboot über die Alpen zur Biennale Venedig
Foto: GÆG - Thomas Huber & Wolfgang Aichner, passage2011 - an actionistic, transalpine drama, Photomontage, © the artists/ Courtesy kunst I konzepte

4. Aktionskunst: mit dem Gummiboot über die Alpen zur Biennale Venedig
Mit einem knallroten Gummiboot über die Alpen zur Biennale nach Venedig war der Plan des Projekts "passage2011". Das Ziel hieß - Sieg der Kunst über die Natur.
- mit dem Gummiboot über die Alpen zur Biennale Venedig

5. Banksy Bild in Berlin-Kreuzberg wiederentdeckt + freigelegt
Für eine Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien wurde ein Werk des Street Art Künstlers Banksy wiederentdeckt und freigelegt. Vor Jahren entstand "Every Picture tells a lie" von Banksy während eines Festivals in Berlin. Zwei Restauratoren aus Prag und der Künstler Brad Downey legten das Banksy-Werk für die Ausstellung "Do not think!" schließlich frei.
- das freigelegte Banksy Bild in Berlin-Kreuzberg

6. Spencer Tunick Nackte in Israel und der Salzsee
Der Name Spencer Tunick steht seit Jahren für ungewöhnliche Fotoshootings. Und immer geht es bei seinen Aktionen um Nacktheit. Oder ist diese nur Mittel zum Zweck - nämlich dem Protest? Im September diesen Jahres war es die Aktion "Nacktes Meer" mit mehr als 1200 Freiwilligen am Toten Meer.
- Spencer Tunick und die Nackten am Toten Meer



7. Sothebys - goldene Kate Moss Skulptur für 900.000 Dollar versteigert
Die Auktion der goldenen Kate Moss Skulptur vom Künstler Marc Quinn ist die ideale Versinnbildlichung des Kunst- und Krisenjahres 2011. Naturkatastrophen, Finanzkrise sowie Euro-Diskussion können dem Kunstmarkt nichts anhaben. Von Rekord zu Rekord eilen die internationalen Auktionshäuser.
- die goldene Kate Moss Skulptur von Marc Quinn

8. Geburt in Galerie
Wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer, kommt ...
Was war eigentlich noch einmal der Sinn der Performance-Künstlerin Marni Kotak unter Galeriepublikum ihren Sohn zur welt zu bringen?
- Künstlerin bringt Baby in Galerie zur Welt

9. Martin Kippenberger Kunstwerk und die übereifrige Putzfrau
Da schmunzelt der Laie und der Kunstfreund schüttelt nur mit dem Kopf. Plötzlich stand eine Putzfrau des Dortmunder Museums am Ostwall deutschlandweit in den Schlagzeilen. Ihr Vergehen - sie hatte einen Fleck unter einer Kippenberger Installation irrtümlicherweise einfach aufgewischt. Ironischerweise trägt das Martin Kippenberger Werk auch noch den Namen "Wenn's anfängt durch die Decke zu tropfen".
- Putzfrau zerstört Kippenberger Installation

10. Malbuch zum Pfefferspray-Cop und Occupy Poster kostenlos als Download
Der Pfefferspray-Cop von LA erlang über Nacht Weltruhm. Allerdings für einen hohen Preis für alle Beteiligten. Im Rahmen einer Demonstration von Occupy-Aktivisten auf dem Campus-Gelände einer kalifornischen Universität sprühte er mehreren am Boden sitzenden Demonstranten Pfefferspray ins Gesicht. Der Polizist wurde nicht nur entlassen, sondern im Internet mit Tausenden von Fotomontagen innerhalb von wenigen Tagen auch noch verspottet. Jetzt ist auch noch ein Malbuch zur Brutalität der Polizisten erschienen.
- das Malbuch zum Pfefferspray-Cop

Pfefferspray-Cop

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

Jahresrückblick News zum Thema: