ART COLOGNE Preis 2012 und Teilnehmerliste der Kunstmesse
ART COLOGNE Preis 2012 für Kulturvermittlung geht in diesem Jahr an die Antwerpener Galerie Wide White Space. Das Besondere, die Galerie gibt es so gar nicht mehr, denn sie existierte nur knapp 10 Jahre (1966 bis 1976).

Kunstmesse in Köln

Der Preis der gemeinsam vom Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) und der Koelnmesse verliehen wird, ehrt erstmals eine Galerie rückwirkend für ihre außerordentliche Vermittlungsarbeit von Kunst und Künstler. Gegründet wurde Wide White Space von Anny De Decker und ihrem Mann Bernd Lohaus. De Decker arbeitete nach der Schließung der Galerie wieder als Kunsthistorikerin und ihr Mann, im übrigen Beuys-Schüler an der Düsseldorfer Kunstakademie gewesen, widmete sich wieder seiner künstlerischen Tätigkeit.

Ließt man die Künstlerliste der Galerie Wide White Space aus jenen Jahren, ahnt man, welchen Weitblick ihre Arbeit hatte. Neben Beuys, der seine erste Auslandsausstellungen eben bei Wide White Space verbuchen konnte, setzten sich die Galerie für die Künstler Carl André, Richard Artschwager, Marcel Broodthaers, Christo, Dan Flavin, Gotthard Graubner, Edward Kienholz, Bruce Naumann, Richard Long, Piero Manzoni, Panamarenko, Gerhard Richter, Dieter Roth, Bernard Schultze, Niele Toroni, Günther Uecker, Vasarely, Andy Warhol und viele andere mehr ein.

Art Cologne - Galerie Klüser zeigt Donald Baechler
Foto: Donald Baechler: Red and Blue Flower, 1998. Acrylic and and fabric collage on canvas, 203 x 203 cm.
Courtesy: Galerie Klüser, München. Photo: Mario Gastinger, Art Cologne 2011

Zur Entscheidung, den ART COLOGNE Preis 2012 an eine "historische" Galerie zu verleihen, sagt Klaus Gerrit Friese (Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Galerien und Kunsthändler) dazu: "Mit Wide White Space wird eine Galerie gewürdigt, die auf relativ kleinem Raum Großes geleistet hat. Die Galerie gibt es nicht mehr - aber die Künstler: jeder kennt sie. Das wirtschaftliche Wagnis dieser Avantgardegalerie, der Mut zur Anstrengung durch eine intensive persönliche Nähe zu herausragenden Künstlern soll belohnt werden. Die Erinnerung an Wide White Space und die beispielgebende Wirkung von Bernd Lohaus und Anny De Decker für spätere Galeriegenerationen wird durch den ART COLOGNE-Preis wieder belebt."

Eindrücke von der letzten Art Cologne (2011)

Teilnehmer / Aussteller ART COLOGNE 2012

Zum ersten Mal wird es zur Art Cologne eine Kooperation mit der NADA (New Art Dealers Alliance) geben. Diese wird einen eigenen Sektor mit insgesamt 32 Galerien bespielen.
Im April (18.4. bis 22.4.2012) buhlen dann rund 200 Galerien aus 24 Länder um die Gunst der Sammler. Darunter auch etliche international renomierte Galerien wie Thaddaeus Ropac (Paris/Salzburg), David Zwirner (New York), Moeller Fine Art (New York/Berlin), Nature Morte (New Delhi/Berlin), Annely Juda (London), Karsten Greve (Köln/Paris/St. Moritz), Michael Werner (Köln/New York), Hans Mayer (Düsseldorf), Hauser & Wirth (Zürich/London/New York), Sprüth Magers (Berlin/London), Daniel Buchholz (Berlin/Köln) und Gisela Capitain (Köln).

Die ART COLOGNE 2012 wird dann auch wieder von zahlreichen Ausstellungen in Köln die von Galerien und Museen veranstaltet werden, begleitet.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Art Cologne News zum Thema: